Log in

Reformationsfest Teil 2 ( Bad Cannstatt )

Das war ein Fest,

als wir nach unserem Gottesdienst in der Petruskirche in Bad Cannstatt eintrafen. Wir liefen auf eine Bilderstraße zu. Die ganze Bibel in Bildern wurde in einer 1,5 km langen Bahn durch die Fußgängerzone ausgespannt. Biblische Geschichten in Bildern und hinter den Bildern standen Menschen, die diese Bilder hochhielten. Es waren freundliche lachende Gesichter, die man ansprechen konnte, mit denen man gemeinsam rätselte, an welcher biblischen Geschichte man sich gerade aufhielt. Da hätte sich der Künstler Willy Wiedmann wohl gefreut, er hatte es sich gewünscht, als er die Bilder malte, die Menschen wieder aufmerksam zu machen, auf die Schätze dieses Buches. Und der alte Martin Luther, was mag der sich so gedacht haben, als er auf die Menschen herunter sah an diesem Festtag?

Vielleicht hat er verstanden, dass man heute Bilder braucht und ganz besonders Menschen, mit freundlichen Gesichtern um die große Bewegung der Reformation wieder anzustoßen?

Letzte Änderung amDonnerstag, 07 Dezember 2017 15:46