Log in

Andacht: Kann ein Lied ein Leben retten

Andacht: Kann ein Lied ein Leben retten? Der Geldbeutel ist leer, der Benzintank ist leer, die Frau ist fremdgegangen, die Tochter bockt, der Job ist weg. Dan torkelt betrunken in die U-Bahn. Am Ende des Filmes sagt er, eigentlich hätte er sich an der nächstbesten Haltestelle vor einen Zug werfen wollen. Dan war Musikproduzent. Aber seine privaten Probleme wollte er mit Alkohol betäuben. So kam es, dass er auch in seiner Agentur nur noch chaotisch war. Lange hatte er keine…

Besinnung: Mit Licht bekleidet

„Licht ist dein Kleid, das du anhast“ Ps 104,2 „Du hüllst dich in Licht wie in einen Mantel“ Basisbibel Mit Licht bekleidet… Sommerlicht, warm auf der Haut. Ich schließe die Augen, wende meinen Kopf, dem Licht zu. Rot schimmert es durch die Augenlieder, es flimmert und flackert und ich tanke Energie. Gott du hüllst dich in Licht, wie in einen Mantel. Dein Mantel fließt um mich herum, berührt mich und erhitzt mich. Lange halte ich das nicht aus, gefährlich sind…

Ehrfurcht vor dem Leben

Da sind sie wieder: die niedlichen kleinen fleißigen Ameisen. Sie haben einen wunderbaren Plan ausgetüftelt, wie sie vorbei an der Zuckerdose in der Küche über den Vorratsschrank noch kurz am Brotkasten entlang wieder hinaus über eine geheime Pforte das Haus verlassen können. Man kann eine sogenannte Ameisenstraße mit Hilfe natürlicher oder chemischer Mittel zerstören und die Ameisen töten. Für Albert Schweitzer (1875-1965) waren sie Lebewesen, denen er dasselbe Recht zum Leben zubilligte, das er selbst beanspruchte. Also streute er für…

Mit Bruder Ochs und Schwester Esel im Stall

Sie gehören zu Weihnachten, wie die Engel und die Kerzen: Ochs und Esel. Dabei werden sie in den Weihnachts-geschichten von Lukas und Matthäus mit keinem Wort erwähnt. Doch das Jesuskind können wir uns eben in keiner Nobelherberge vorstellen, sondern nur in einem einfachen Stall bei den Tieren. So hat Franz von Assisi 1217 das erste „Krippenspiel“ inszeniert, bei dem die Tiere eine große Rolle spielten.

Wir haben alles

„Wir haben alles, was Sie brauchen. Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht!" Entdeckt habe ich diesen Werbeslogan bei einem Kurzurlaub in Ravensburg. Für den letzten Tag hatten mein Patenkind und ich uns das Technik- und Wirtschaftsmuseum vorgenommen. Zuviel haben wir nicht erwartet. Umso mehr waren wir freudig überrascht, Handwerksbetriebe der Region ganz anschaulich ausgestellt zu finden.

Aufbrüche

Viele kleine und große Aufbrüche stehen bevor. Sommerferien, und hoffentlich einige sonnige Tage, Ausflüge und Reisen werden geplant. Aufbrüche aus dem Alltag. Aufbruch, für mich und meine Familie wird es ein Aufbruch sein aus einer gewohnten Umgebung, aus unserem Haus in Feuerbach, aus meiner Arbeitsstelle im Krankenhaus, in diesem Sommer!

Halbzeit

Halbzeit Das Jahr hat Halbzeit. Die Schöpfung grünt, blüht und setzt Frucht an. Lange haben wir darauf gewartet. Und nun ist schon wieder Halbzeit. Das Schuljahresende naht. Die Sommerferien stehen vor der Tür. Das Jahr hat Halbzeit.