Log in

Andacht Ein Traum

Ein Traum Es ist mitten in der Nacht, als ich merke, ich bin ja wach. Komisch, denke ich, wo war ich denn gerade? Und langsam kommen die Bilder von meinem Traum zurück. Ich habe im Traum meine schon vor langer Zeit verstorbene Mutter gesehen. Und sie hat vom Himmel auf mich herab geschaut. Ich kann mich genau an ihr Gesicht erinnern, sie hat gelächelt. Dieses Mutterlächeln, ein klein wenig besorgt aber auch voller Zuversicht, und sie hat gesagt: „Ich passe…

Andacht Weihnachten

Weihnachten ohne Christbaum und Krippe? Liebe GemeindebriefleserInnen,Weihnachten ohne Christbaum und Krippe? Eine Weihnachtsnummer der Kirche ohne weihnachtliches Bild auf der ersten Seite? Ja, dazu habe ich mich entschlossen. Ich bin sicher, dass es trotzdem Weihnachten bei uns wird. Gott wird Mensch. Er kommt zu uns als kleines hilfloses Kind. In einer Notunterkunft will er ankommen. Besuch von Engeln bringt himmlischen Klang und Wärme auf die Erde in einen kalten und zugigen Stall. Die edlen Herren aus dem Morgenland bringen kostbare…

Andacht: Eine kleine Reise

Andacht Eine kleine Reise Liebe Leser und Leserinnen in Uhlbach und Obertürkheim,Wenn sie möchten können wir eine kleine Reise machen, wir fahren hinüber auf die andere Seite des Neckar, setzen uns in Rohracker in die ehemalige katholische Kirche und dann ist es uns, als säßen wir in Bagdad, oder irgendwo anders im Irak. Fremde Klänge umgeben uns dort, es ist der Priester, der singt, er hat eine schöne weiche Stimme, orientalische Melodien. Er singt die chaldäischen Gebete. Die Diakone und…

Andacht April/Mai 2015

Der Kirchentag kommt am 3.  - 7. Juni 2015 nach Stuttgart. Informationen auf Seite http://www.kirche-uhlbach.de/index.php/aktuelles/kirchentag/aktuelles, http://www.kirche-uhlbach.de/index.php/aktuelles/kirchentag/ausstellung-goth-hesselbacher-eisele und: http://www.kirche-uhlbach.de/index.php/aktuelles/kirchentag/theater-spaeth-goes   So idyllisch liegt sie da, unsere Andreaskirche. Von diesem Blickwinkel aus kann sie beinahe mithalten mit ihrer kleinen Schwester der Petruskirche, die auf dem Bergsporn über den Obertürkheimer Häusern thront. Auf dem Bild sieht es aus, als würde es ein gut gepflegtes Klostergärtlein geben, das zum Verweilen einlädt. Die Beschaulichkeit trügt. Das Gärtlein braucht dringend liebevolle Pflege und die Kirche muss…

Andacht April-Mai 2015

Österliche Besinnung So idyllisch liegt sie da, unsere Andreaskirche. Von diesem Blickwinkel aus kann sie beinahe mithalten mit ihrer kleinen Schwester der Petruskirche, die auf dem Bergsporn über den Obertürkheimer Häusern thront. Auf dem Bild sieht es aus, als würde es ein gut gepflegtes Klostergärtlein geben, das zum Verweilen einlädt. Die Beschaulichkeit trügt. Das Gärtlein braucht dringend liebevolle Pflege und die Kirche muss ihr Bleiberecht im Ort verteidigen und den Nachweis erbringen, gebraucht zu werden. Auch in Obertürkheim haben wir…

Andacht: Vom Segen des Flüchtlings-Kindes

Vom Segen des Flüchtlings-Kindes Wir bereiten uns in diesen Tagen auf Weihnachten vor: Versuchen, dem in unseren Herzen den Weg zu bereiten, zu dessen Geburt sich die Engel „Friede auf Erden" wünschten. Doch für dieses Kind war kein Friede zu haben. Schnell musste sich die junge Familie im Ausland in Sicherheit bringen. (Mt. 2,13) So wie es in diesen Tagen so viele Menschen versuchen. Nur von wenigen erfahren wir etwas und nur ein winzig kleiner Prozentsatz erreicht Deutschland. Doch diese…