Log in

Flüchtlingsarbeit

Flüchtlingsarbeit

Aus der FlüchtlingsarbeitUnser Freundeskreis, der sich ursprünglich um die Flüchtlinge im Autohof und im Viehwasen in Wangen gekümmert hatte, ist nun stark angewachsen. Die Anforderungen sind gewachsen aber auch die Zahl der Ehrenamtlichen, die sich unermüdlich einbringen. Mitte Oktober wurden in Obertürkheim und in Hedelfingen jeweils eine Turnhalle mit Flüchtlingen belegt. Es ging Hopplahopp, innerhalb von 4 Tagen musste die Halle hier in Obertürkheim geräumt sein, Stockbetten wurden hereingebracht. Kojen für jeweils 6 Personen wurden mit Bauzäunen und Plastikplanen voneinander…

Café Bonvenon

Café BonvenonWenn Sie am Dienstag Nachmittag an der Andreaskirche vorbei laufen, steigen Ihnen möglicherweise orientalische Düfte entgegen. Es wird gekocht. Eigentlich hatten wir uns ein Willkommenscafé für die Flüchtlinge anders vorgestellt. Wir bringen Kuchen und Gebäck mit, stellen Tee und Kaffee zur Verfügung und versuchen, uns mit Händen und Füßen zu unterhalten. Aber die Bedürfnisse der Flüchtlinge sind ganz andere. Sie vermissen es so sehr, selber kochen zu können, denn in der Turnhalle haben sie keine Gelegenheit dazu. Sie bekommen…

Flüchtlingsarbeit

Unser Freundeskreis für den Autohof und Viehwasen in Wangen ist in den letzten Wochen stark angewachsen, so dass wir uns jetzt eine neue Organisationsstruktur geben konnten. Es gibt jetzt den Arbeitskreis „Kleiderkammer" und einen für die Planung von „Aktivitäten", die dritte Gruppe möchte Einzelbegleitungen übernehmen, z.B. für schwangere Flüchtlingsfrauen oder bei der Arbeitssuche helfen. Die Wohnungssuche ist vielleicht das schwierigste Kapitel, wir alle sind aufgefordert den anerkannten Flüchtlingen bei der Wohnungssuche zu helfen! Wir haben zusätzlich einen Lenkungskreis gegründet, in…

Aus der Flüchtlingsarbeit

Aus der FlüchtlingsarbeitDie Zahl der Flüchtlinge wächst und die Zahl der Ehrenamtlichen in unserer Flüchtlingsinitiative auch. Immer öfter kommen Anfragen aus Schulen, wie Kinder miteinbezogen werden können in den Kontakt zu den Flüchtlingskindern. Es wird Geld gesammelt in einer Kinderkirche anlässlich der Fluchtgeschichte der Hebräer aus Ägypten im 2.Buch Mose, oder ein Flohmarkt veranstaltet. Es ist sehr erfreulich, wie groß weiterhin die Hilfsbereitschaft ist. Dennoch suchen wir immer noch mehr Ehrenamtliche, die sich engagieren möchten, die regelmäßig Zeit einbringen können,…

Flüchtlingsarbeit

Berichte aus der Flüchtlingsarbeit An dieser Stelle steht erstmal ein großes Staunen, Staunen über die große Hilfsbereitschaft und das Engagement für Flüchtlinge, was sich in der kurzen Zeit, seit November letzten Jahres hier in Uhlbach, Obertürkheim und Wangen entwickelt hat. Es ist schön wie die Zusammenarbeit funktioniert, wenn man gemeinsame Interessen verfolgt. Gemeindegrenzen werden unwichtig angesichts all der Grenzenlosigkeit des Leids der Menschen, die es geschafft haben, hier bei uns anzukommen. Also, allen erstmal ein großes „Dankeschön“, die sich in…

Flüchtlingsarbeit

Aus der Flüchtlingsarbeit Unser Freundeskreis für den Autohof und Viehwasen in Wangen ist in den letzten Wochen stark angewachsen, so dass wir uns jetzt eine neue Organisationsstruktur geben konnten. Es gibt jetzt den Arbeitskreis „Kleiderkammer" und einen für die Planung von „Aktivitäten", die dritte Gruppe möchte Einzelbegleitungen übernehmen, z.B. für schwangere Flüchtlingsfrauen oder bei der Arbeitssuche helfen. Die Wohnungssuche ist vielleicht das schwierigste Kapitel, wir alle sind aufgefordert den anerkannten Flüchtlingen bei der Wohnungssuche zu helfen! Wir haben zusätzlich einen…

Flüchtlinge damals und heute

Flüchtlinge damals und heute:Unser Titelbild zeigt die Flüchtlinge des Vertriebenendenkmals in den Kursaalanlagen Bad Cannstatt (von Ingrid Seddig,1986).Obiges Foto zeigt syrische Flüchtlinge, die bei einer Benefizveranstaltung in der Uhlbacher Andreaskirche von ihrem Schicksal und den teilweise dramatischen Umständen ihrer Flucht berichteten (Interview: Pfarrerin Heike Bosien).1400 Euro zur Hilfe in syrischen Flüchtlingslagern und direkt vor Ort in Syrien wurden bei diesem Anlass gespendet. Ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern!Fotos: M. Eisele-Remppis