Log in

Flüchtlingsarbeit

Aus der Flüchtlingsarbeit

Unser Freundeskreis für den Autohof und Viehwasen in Wangen ist in den letzten Wochen stark angewachsen, so dass wir uns jetzt eine neue Organisationsstruktur geben konnten. Es gibt jetzt den Arbeitskreis „Kleiderkammer" und einen für die Planung von „Aktivitäten", die dritte Gruppe möchte Einzelbegleitungen übernehmen, z.B. für schwangere Flüchtlingsfrauen oder bei der Arbeitssuche helfen. Die Wohnungssuche ist vielleicht das schwierigste Kapitel, wir alle sind aufgefordert den anerkannten Flüchtlingen bei der Wohnungssuche zu helfen! Wir haben zusätzlich einen Lenkungskreis gegründet, in dem die Arbeit koordiniert wird, wo die Absprachen zusammenlaufen und die Zusammenarbeit mit den SozialarbeiterInnen so geklärt wird, dass sie nicht zur Hauptanlaufstelle für alle Einzelfragen der Ehrenamtlichen werden. Ebenso werden immer häufiger auch Entscheidungen über finanzielle Unterstützungen notwendig, die man im kleinen Kreis treffen muss. Wir haben das Konto für die Flüchtlingsarbeit angegliedert an das Konto der Obertürkheimer Kirchengemeinde. Mit dem Stichwort „Flüchtlinge" werden dort die Spendengelder gesammelt.

Die Mitglieder des AK „Kleiderkammer" sind von Spenden schier überschwemmt worden. Glücklicherweise hat Oliver Bechen ein Zimmer im Jugendhaus Wangen zur Verfügung gestellt, aber auch dieses Zimmer ist schon überfüllt. Bitte bei Frau Inna Zondler nachfragen, wenn sie Spenden abgeben wollen (0711 7071340) Die „Aktivitätengruppe" plant ein regelmäßiges Café Asyl einzurichten im Autohof, musikalische Aktionen, eine Spielgruppe für Kinder/Jugendliche, und verschiedenste Unterstützungen beim Deutsch lernen. Die Ideen waren äußerst vielfältig und werden nun im Stadium der Umsetzung ausprobiert. Wer Interesse hat, sich einzubringen, melde sich doch per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder beim Pfarramt Obertürkheim 322778.

Ich staune immer wieder über das große Engagement! Da wurden Wohnungen gefunden und möbliert, Begleitungen konnten organisiert werden in allen Lebenslagen. Es wurden Feste gefeiert, miteinander gegrillt und Kaffee getrunken und Kuchen gegessen, es kamen Schüler aus verschiedenen Schulen und verbrachten kreative Nachmittage mit den Flüchtlingskindern, der Höhepunkt war vielleicht, als am letzten Schultag vor den Sommerferien die Kinder des Schülerhauses in Obertürkheim die Flüchtlinge im Viehwasen besuchten und dann sogar der Eiswagen angefahren kam und jeder sich ein Eis umsonst aussuchen durfte!

Vielen, vielen Dank an alle, die sich einbringen und so zur Willkommenskultur beitragen!
Friederike Weltzien

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter https://autohof.kaus.uberspace.de

 

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40