Log in

Flüchtlingsarbeit

Die Flüchtlingsarbeit ist zu einem Schwerpunkt der Gemeindearbeit in Obertürkheim geworden, bedingt durch die große Bereitschaft der Bevölkerung sich in der Betreuung von Flüchtlingen einzubringen. Pfarrerin Weltzien, die 9 Jahre gemeinsam mit ihrem Mann als Pfarrerin in Beirut/Libanon tätig war und von dort aus regelmäßig Gottesdienste in Syrien gehalten hat, bringt die interkulturelle und interreligiösen Erfahrung in diese Arbeit ein.

Im Oktober 2015 kamen die ersten Flüchtlinge nach Obertürkheim. Sie wurden in der alten Turnhalle im Dinkelacker einquartiert. Gott sei Dank gab es die Initiative zur Willkommenskultur schon seit Nov. 2014 in den Gemeinden. Es hatte als ökumenische Initiative mit einem Treffen im Uhlbacher Gemeindehaus begonnen. Seitdem wurden Flüchtlinge in Wangen und Hedelfingen gemeinsam betreut. Eine ständig wachsende Bewegung von Ehrenamtlichen wuchs zusammen und konnte die kirchliche Infrastruktur zur Organisation von Treffen und Fortbildungen nutzen.

Um eine bessere Betreuung der Flüchtlinge an den verschiedenen Orten zu gewährleisten, teilte sich das große Plenum der Ehrenamtlichen in drei kooperierende Freundeskreise rechts und links vom Neckar. Jeder der drei Freundeskreise hat eine/n Ansprechpartner/in und in jedem Freundeskreis gibt es wieder Untergruppen mit Ansprechpartner/innen die sich um Kleiderspenden, um Deutschunterricht, Kinderbetreuung oder um Begleitung Einzelner kümmern.

Genauere Informationen stehen auf der Homepage für die Flüchtlingsarbeit: www.freundeskreise-stgt-who.de


Willkommenscafé Bonvenon:
Jeden Montag von 17.00 bis 19.00 Uhr findet im Luthersaal der Andreaskirche in Obertürkheim ein Willkommenscafé statt. Dieses bietet eine Gelegenheit, Kontakte zwischen Geflüchteten sowohl untereinander als auch mit Unterstützer/innen zu knüpfen und aufrecht zu halten.
Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung ob finanziell oder praktisch. Ansprechpartnerinnen sind Pfarrrerin Weltzien (Tel. 32 37 78) und Elisabeth Remppis E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir bieten regelmäßig Fortbildungen zur Begleitung der Ehrenamtlichen an, sowie eine monatliche Einladung zur Supervision.

Letzte Änderung amMontag, 05 September 2016 15:30