Log in

Flüchtlingsarbeit

Flüchtlingsarbeit

Begegnungscafé für alle, ob geflüchtet oder alteingesessen, ob jung , ob alt,
Montags von 17.00 bis 19.00 Uhr im Luthersaal der Andreaskirche Obertürkheim.

Die zweite Jahreshälfte 2017 brachte viele neue Projekte und Aktivitäten. Nach dem Workshop mit den „Fighters for Peace, waren viele ehrenamtlich tätigen Flüchtlingen hoch motiviert, neue Aktivitäten zu starten und einige ihrer vielen Ideen um zusetzten.

Ein geräumiger Schrank von Sabach, einem Schreiner aus Syrien selbstgebaut, schmückt jetzt unseren Luthersaal
Anfang Oktober wurde ausgemessen, eingekauft, gesägt und gebaut. Viele Stunden sägte Sabach aus Syrien an dem wohl ausgesuchten Holz, aus Kiefer und Buche und baute für den Eingangsbereich des Luthersaals einen geräumigen Schrank.
Jetzt können endlich die Spielsachen der Kinder, Kleinutensilien vom Nähprojekt sauber aufgeräumt in dem Schrank verstaut werden. Sabach hat diesen Schrank selber konstruiert, vermessen und mit schönen Türen versehen, es ist eine sehr gelungene Arbeit eines erfahrenen Handwerkers, der den Luthersaal jetzt schmückt.

Kochen für die Weltenküche
Am Montag, den 16.10.2017 wurde für die Weltenküche Probe gekocht. Herr Steidel von der Weltenküche hatte mit einigen syrischen Flüchtlingen einen Probe-Kochtag vereinbart. Aus der Unterkunft in der Hafenstrasse haben Mazen Quiddeh und Jumana leckere Gerichte gekocht, und toll dekoriert u.a. eine Linsensuppe, Auberginengerichte und ein Hackfleischgericht. Herr Steidel hatte zuvor von der Weltenküche berichtet. Es ist ein gemeinnütziger Verein, der öffentliche Koch-Aktionen veranstaltet. Einige syrischen Flüchtlinge haben dann zum „Tag der Vielfalt“ am 16.November 2017 für die Unfallkasse Baden- Württemberg, in Zusammenarbeit mit der Weltenküche, 200 Gerichte zubereiten und für diesen Tag gekocht.

Frauenfrühstück
Am Samstag, den 04. November 2017 hat unser erstes Frauenfrühstück stattgefunden. In gemütlicher Atmosphäre trafen sich einige Flüchtlingsfrauen mit ihren Kindern, mit Frauen aus und um Obertürkheim. Es war ein kleiner Kreis, der beim ersten gemeinsamen Brunch zusammengekommen ist. Leise Musik und ein kleines Frühstücksbuffet machten den Vormittag zu einem besonderen Erlebnis. Für die Kinder wurde Laternenbasteln angeboten, dort sind kleine funkelnde Laternen entstanden.

Neue Deutschkurse im Luthersaal
Seit Mitte November werden neue Deutschkurse von Silke Prinz für die Flüchtlinge, in den Räumen der Andreaskirche angeboten. An insgesamt 3 Tagen in der Woche findet der Deutschunterricht statt. An einem Tag davon, gibt es für die Frauen einen separaten Deutschkurs in dem auch die Kinder mitgebracht werden können.

Nähwerkstatt
Viele Stoffe, Nähgarn, Utensilien und zwei Nähmaschinen kamen durch den Sachspendenaufruf zusammen. Es sind kleine Stoffrucksackbeutel, Stoffbeutel und ähnliches genäht worden. Diese Beutel und Taschen sind auf dem Weihnachtsmarktstand verkauft worden.

Preisverleihung: 1. Preis!

 Als die KiLag (Kirchlichen Erwachsenenbildung in Baden Württemberg) ihre Jahrestagung für das Jahr 2017 plante, konnte sie das erste Mal einen Preis ausschreiben für „Innovative ethische Weiterbildung!“ Andrea Seefeld (kirchliche Erwachsenenbildung Stuttgart) reichte unser gemeinsames Projekt „Salam: Frieden machen“ ein und wir erhielten damit den ersten Preis, dotiert mit 5000 Euro. Hinter diesem schönen Namen verbirgt sich das Projekt, was im September 2017 hier in unserer Gemeinde in Obertürkheim stattfand, als die Fighters for Peace aus dem Libanon zu Besuch waren und workshops mit den hier her geflüchteten Menschen abhielten. Sie arbeiteten miteinander zum Thema wie ein Leben im Frieden gelingen kann, nach den Erfahrungen des Bürgerkrieges. Versöhnung und Vergebung? Es sind große Fragen, die die Menschen bewegen, nach dem , was ihnen im Krieg widerfahren ist, oder was sie selber im Zuge des Krieges getan haben.

Nach der schönen Würdigung unserer gemeinsamen Arbeit hoffen wir dieses Projekt auch fortsetzen zu können!

Es wäre schön, wenn sich wieder mehr Ansprechpartner aus dem deutschsprachigen Kreis der Ehrenamtlichen in die Flüchtlingsarbeit und deren Projekte mit einbringen würden. Wir wollen die Gelegenheit nutzen und Sie alle sehr herzlich einladen, nehmen sie die Menschen, die Sie betreuen mit und kommen Sie gemeinsam Montags ins Café.

 

Letzte Änderung amDonnerstag, 07 Dezember 2017 15:48