Log in

Vortrag chaldäische Christen

Der AK Ökumene lädt ein:
Vortrag und Diskussion zur Situation der Christen im Dreiländereck Syrien Türkei und Nordirak (Kurdistan)
Zwischen Bedrängnis und Entfaltung
Referent: Gottfried Spangenberg
Am Freitag den 18.9.15 um 19.00 Uhr im Luthersaal der Andreaskirche

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in dieser Region willkürliche Grenzen gesetzt, die vor allem den christlichen Armeniern, Aramäern und Assyrern sowie den muslimischen und jezidischen Kurden schadeten. Eine ehemals einheitliche Kultur wurde zerstückelt.- Seit der frühen Geschichte lebten hier Christen und gaben Impulse für die gesamte Christenheit. In neueren Zeiten gab es große Veränderungen durch Kriege, Massaker und Deportationen. Sie bewirkten bis heute Emigration und regionale Migrationen. Die größte Frage der Verbliebenen ist, ob sie – von wem? - genügend Sicherheit zugesagt bekommen, um ihr Leben neu zu gestalten. Gottfried Spangenberg, der sein Leben im Nahen Osten, die meiste Zeit im Libanon unter armenischen Flüchtlingen, verbracht hat wird eine Einführung in die Thematik geben mit einer Power Point Präsentation und über die aktuellsten Entwicklungen berichten.
Dieser Abend dient zur Einführung und Information vor dem gemeinsamen Gottesdienst am 20.9. um 9.30 Uhr mit den chaldäischen Christen in St. Franziskus.

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40