Log in

Nachtschicht Februar/März 2013

3. Februar, 19 Uhr:

Über die Wirkung von Gottes Wort – mit Prof. Dr. Klara Butting

Die streitbare Theologieprofessorin mit Mut zum Klartext im Gespräch

Die Bibel stiftet nicht immer Klarheit. Oft genug gibt das unterschiedliche Verständnis von Bibelstellen Anlass zu heftigen Auseinandersetzungen. Man haut sich Gottes Wort „um die Ohren“. Die Theologieprofessorin Dr. Klara Butting lebt vor, wie ein mutiger, selbst-kritischer und befreiender Umgang mit den biblischen Worten heute aussehen kann. Sie zeigt, wie man mit Gottes Wort in gesellschaftlichen Debatten Klarheit stiften kann. Und zugleich schafft sie es, wie kaum eine zweite Theologin in Deutschland, mit ihren Worten auch Brücken zu bauen. Sie führt einen intensiven Dialog mit Juden und Muslimen und belebt mit ihren klarsichtigen Beiträgen das Gespräch um die Übersetzung und Auslegung der Bibel. Als besonderer Gast an diesem Abend mit dabei: Hannah Blattert, die Gewinnerin des Bundeswettbewerbes „Jugend predigt“.

 

altMusik: Patrick Bebelaar. Er zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Er komponierte mehrfach im Auftrag der Internationalen Bachakademie und arbeitet seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie Michel Godard oder Dieter Ilg.

 

24. Februar, 19 Uhr:

Über den Zauber der Sprachen – mit Nilgün Tasman

Die literarische Zwei-Welten-Wanderin im Gespräch

altNilgün Tasman schrieb das Buch "Ich träume deutsch ... und wache türkisch auf – eine Kindheit in zwei Welten“. Mit diesem Buch und ihren Theaterstücken eröffnet sie Horizonte der Sprach-Verständigung. Sie betont aber auch, dass „eine Sprache zu kennen, den Weg zu einem Mitmenschen noch nicht frei macht. Nur wer die Kultur des anderen kennt und sie respektiert, am Leben des anderen teil nimmt, bekommt die Chance ihn zu verstehen.“ In Stuttgart leben Menschen mit über 180 Muttersprachen. Wie kann das Pfingstwunder der Verständigung mit und trotz vieler Sprachen in dieser Stadt fröhliche Urstände feiern?  Dies und viel mehr besprechen wir mit der Frau, deren Lebensgeschichte Cem Özdemir und Wolfgang Schuster in ihrem Band "Mitten in Deutschland. Deutsch-Türkische Erfolgsgeschichten" veröffentlicht haben.
 

altMusik: Berta Epple (ehemals Tango Five). Passend zu dieser Nachtschicht geht es im ersten Programm der drei „Tango Five – Gründer“ um Orientierung und Identität in einer globalisierten Welt. Um die alte Frage nach "Heimat". Dabei bieten die Musiker nicht nur musikalisch ein weites Spektrum, auch sprachlich geht’s auf die Achterbahnfahrt zwischen Schwäbisch, Deutsch und Englisch und – wie in Tango-Tagen – immer mit viel Wortwitz!

 

17. März, 19 Uhr: Über die Kraft der Worte im Fernsehen – mit Wieland Backes
Der ungekrönte König des Niveau-Talks im Gesprächalt

Das Nachtcafé legt eine Nachtschicht ein: Seit vielen Jahren ist Wieland Backes im Ländle der Spezialist für das einfühlsame öffentliche Gespräch – der Gastgeber, der seine Gäste taktvoll zum Reden bringt. Dieses Mal richten sich jedoch die Fragen an den Meister der Fragen selbst. Dabei soll es nicht nur um das „mediale Geschäft“ und die vielen Talkshows gehen. Sondern es interessiert uns auch, wie er es schafft, immer wieder den Zugang zu so vielen unterschiedlichen Menschen zu finden. Und ihnen dabei oft sehr interessante Wortbeiträge zu entlocken.

 

Musik: TalkingDrums - Percussion-Ensemble der Musikhochschule Stuttgart. Auf Schlaginstrumenten aus aller Welt gestalten die Schlagzeugstudenten ihre verschiedenen Programme. In den letzten Jahren bestritten die jungen Schlagzeuger unter anderem Co-Produktionen mit dem Stuttgarter Ballett, der Gauthier Dance Group und dem Stuttgarter Kammerorchester.

Alle Termine und Links zu den Mitwirkenden finden Sie auf www.nachtschicht-online.de.

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40