Log in

Musik zum Epiphaniastag

Ortrun Dieterich k13102Musik zum Epiphaniastag
am Montag, 6. Januar 2014, um 17 Uhr in der Andreaskirche Uhlbach

Werke für Flöte, Gambe und Cembalo aus dem 17. und 18. Jahrhundert

Auf dem Programm stehen bekannte Komponisten wie Bach, Händel oder Telemann ebenso wie die Italiener Castello und Fontana, die beide in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts in Venedig außergewöhnliche Musik veröffentlichten, die den damals neuen barocken Stil in theatralischer Dichte voller persönlicher Emotion vorstellt.

Mit dem Stuttgarter Komponisten Froberger steht außerdem eine der beeindruckendsten Musikerpersönlichkeiten des 17. Jahrhunderts auf dem Programm, der nicht zuletzt J.S. Bach sehr beeinflusst hat.

Ausführende:
Ortrun Dieterich spielt alle Arten der Blockflöte. Sie lebt in Stuttgart und unterrichtet an den Musikschulen in Stuttgart und Leinfelden-Echterdingen. Sie ist Mitglied verschiedener Ensembles und beschäftigt sich vor allem auch mit moderner Flötenmusik.
Hélène Godefroy stammt aus Frankreich. Sie konzertiert als Cellistin und Gambistin in verschiedenen Orchestern und Ensembles und unterrichtet an der Stuttgarter Musikhochschule Violoncello und Instrumentalpädagogik.
Klaus Schulten, Cembalo, war viele Jahre lang Bezirkskantor in Leinfelden-Echterdingen, später Direktor der bayerischen Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl und Organist in Jerusalem. Neben seiner Konzerttätigkeit widmet er sich der Erforschung der deutschen Kirchenmusiktradition in Palästina.

 

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40