Log in

Konzert Maulbronner Kammerchor, 23.02.14

MaulbronnerKC k14207wSonntag, 23. Februar 2014, 17 Uhr, Andreaskirche Uhlbach

„Liebe und Leid"
Konzert des Maulbronner Kammerchores

mit Chorwerken von Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts

Der Maulbronner Kammerchor unter Leitung von Prof. Jürgen Budday wurde 1983 gegründet, hat also gerade sein 30jähriges Jubiläum gefeiert.

Diese drei Jahrzehnte haben dem Chor zahlreiche Erfolge, Auszeichnungen und Gastspiele auf vier Kontinenten gebracht. Mehrere Wettbewerbserfolge, darunter der Sieg beim Deutschen Chorwettbewerb, Engagements zu renommierten Festivals und Konzertreisen nach Nord- und Südamerika, Afrika, Asien und in die meisten Länder Europas haben den Chor international bekannt gemacht. Der Chor tritt jährlich mehrmals bei den Klosterkonzerten Maulbronn auf und hat dort über mehrere Jahre einen Händel-Oratorien-Zyklus aufgeführt, der große Beachtung gefunden hat und auf CD eingespielt worden ist. Der Chor hat inzwischen ca. 20 CDs aufgenommen.

Das a cappella-Programm „Liebe und Leid" umfasst ein Thema, das menschliche Emotionen und Leidenschaften in all ihren Extremen intensiv erfahrbar macht und mit dem wir in der einen oder anderen Weise immer wieder unmittelbar konfrontiert sind. Die Dichtkunst und die Musik umschreiben diese Thematik in vielfältiger Weise. Dieses Thema war zu allen Zeiten aktuell. Ganz besonders fand es seinen Niederschlag im Zeitalter der Romantik. Aber auch zeitgenössische Komponisten haben dieses Thema ausgiebig bearbeitet. So werden Kompositionen von Johannes Brahms, Peter Cornelius, Gustav Mahler, aber auch von Zeitgenossen wie Eric Whitacre oder dem Finnen Jaako Mäntyjärvi zu hören sein. Dieser hat auf den Untergang der Estonia 1994 in der Ostsee einen ergreifenden und überwältigenden Gesang komponiert, der im Zentrum des Konzertes steht. Das Programm des Chores ist sehr stark auf eine räumliche Erfahrung der Chormusik angelegt und zeigt, wie abwechslungsreich Chormusik sein kann. Diese Mischung von romantischer und zeitgenössischer, aktueller Musik gibt dem Programm eine innere Spannung, die das Konzert zu einem sehr intensiven Erlebnis werden lässt.

 

 

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40