Log in

Nachtschicht 31.1.2016

„Mein Gott, wie ungerecht!" – Die Nachtschichtstaffel 2016 beginnt am 31. Januar
„Mein Gott, wie ungerecht!" So oder so ähnlich hat wohl jeder von uns schon mal gedacht. Die Welt ist grausam und ungerecht und manchmal fragt man sich, ob deshalb nicht auch der Schöpfer dieser Welt ungerecht ist. Mit dieser ganz grundsätzlichen Frage startet die Nachtschichtreihe 2016 zum Thema „GeRECHTigkeit". Dazu kommt am Sonntag, den 31. Januar um 19:00 Uhr ein beeindruckender, theologischer Denker in die Andreaskirche: Professor Dr. Michael Welker. Er wird 2016 mit dem Karl-Barth-Preis der Union Evangelischer Kirchen in der EKD ausgezeichnet. Michael Welker hat wie kaum ein anderer tiefgründig herausgestellt, „wie Gottes machtvolle Gegenwart im Geist heute verstanden und wahrgenommen werden kann", so die Jury. Diese Rede muss sich aber im Blick auf die aktuellen Krisen und Ungerechtigkeiten des Weltgeschehens immer neu bewähren. Darüber und über die Frage, wie Gott jedem Menschen am Ende des Lebens einmal „gerecht" werden kann, werden wir mit Prof. Welker sprechen. Diese Nachtschicht ist wieder ein offizieller „Schritt auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017" voller zentraler Glaubensfragen und weltlicher Bezüge. Auch musikalisch werden in diesem Gottesdienst Preisträger zu hören sein: Der Popchor „Open Doors" gewann 2012 das SWR4 Chorduell und begeisterte dabei auf dem Stuttgarter Schlossplatz die Menge. Beim Kirchentag „rockten" sie auf der Bühne am Marktplatz und in der Schwabenlandhalle Fellbach. Nun singen sie zur Ehre Gottes in der Andreaskirche Obertürkheim.

Mit dieser Nachtschicht beginnen wir eine große inhaltliche Weltreise zum globalen Thema Gerechtigkeit. Organisationen wie Brot für die Welt und Ärzte ohne Grenzen entsenden ihre Präsidentin und Vorstand; der Tagesthemen-Wettermann Sven Plöger wird ebenso nach Stuttgart kommen, wie die ehemalige Verfassungsrichterin und Daimler-Vorstand Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, die nun bei VW mitten in der Krise eine äußerst spannende Herausforderung angenommen hat. Die musikalischen Glanzlichter setzen unter anderem mal wieder die FÜENF und der ECHO-Preisträger und Startrompeter Joo Kraus. Alle weiteren Informationen zur ganzen Reihe finden Sie auf www.nachtschicht-online.de.

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40