Log in

Nachtschicht 10.6.2016

Nachtschicht am 10. Juni 2016, 18:00 Uhr im Mercedes-Benz-Museum
„Die Dritte Welt geht unter.“ – Die Nachtschicht zum Thema „Klimawandel und Gerechtigkeit“.
Am Freitag, den 10. Juni feiern wir um 18 Uhr einen Feierabendgottesdienst in besonderem Rahmen und mit besonderem Rahmenprogramm in der Open-Air-Arena des Mercedes-Benz-Museums. Zu Gast dabei der ARD-„Wettermann“ Sven Plöger und Cornelia Füllkrug-Weitzel, die Präsidentin von Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe.

Was Sven Plöger am Ende der Tagesthemen oft humorvoll ankündigt, ist für andere eine Katastrophe: das Wetter. Der Klimawandel war 2105 mitverantwortlich am Tod von 700 000 Kindern in der Sahelzone. Was solche Katastrophen bedeuten und welche Ungerechtigkeiten der Klimawandel auch in anderen Regionen der Erde mit sich bringt, dazu bietet Cornelia Füllkrug-Weitzel tiefe Einblicke. Gerecht ist es sicher nicht, wenn die einen das Klima „befeuern“ und die anderen die Folgen ausbaden. Doch Sven Plöger sieht den Klimawandel auch als Chance, wenn wir ihn ernst nehmen. Nicht immer ganz so ernst zu nehmen sind dagegen die Lieder der FÜENF, die feinsten A-Cappella Gesang bieten. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst wieder einmal von dem Jazzpianisten Uli Gutscher.

Nach dem Gottesdienst kann man eine Stunde lang des Erlebte bei Snacks und leckeren Getränken vertiefen, bevor im Amphitheater um 21 Uhr auf der großen Leinwand das Eröffnungsspiel der Fußball-EM live zu sehen ist. Lassen Sie sich also einladen zu einem langen, geselligen Sommerabend voller Ernst und Lebensfreude.

fenf iii Die FÜENF
portraitfoto sven plger foto olaf rayermann: Sven Plöger, Foto: Olaf Rayermann

Letzte Änderung amFreitag, 06 Mai 2016 10:01