Log in

Nachtschichtstaffel „an der Grenze“ startet

Nachtschichtstaffel „an der Grenze“ startet mit IT-Comedian:

Sonntag, 28. Januar, 19 Uhr, Andreaskirche Obertürkheim

Grenzen. Für den Einen sind sie Schutz, ist für den Anderen pure Ausgrenzung. Über Grenzen zu gehen, kann alles verändern – sowohl zum Guten als auch zum Schlechten. In der Diskussion um Migration zum Beispiel wird für die einen „Grenze“ zur Chiffre für Unmenschlichkeit und für die anderen zum Inbegriff der Abwehr. In den Nachtschicht Gottesdiensten 2018 beleuchten wir die verschiedenen Facetten des Grenzbegriffs. Die Gesprächspartner zeigen, wie verheißungsvoll es ist, Grenzen offen zu halten und Brücken zu bauen. Und wie wichtig es ist, sich gut zu überlegen, welche Grenzen man lieber nicht überschreiten sollte und wo unsere persönlichen Schmerzgrenzen liegen. Wir laden Sie herzlich ein, während der Nachtschichten mit uns an die Grenze zu gehen und dort neuen Ideen und interessanten Menschen zu begegnen.

So am 28. Januar Deutschlands erstem IT-Comedian Tobias Schrödel. Mit ihm sprechen wir über die scheinbare Grenzenlosigkeit des Internets. Uferlos ist zumindest oft die Freizügigkeit, mit der die Menschen sich im Internet zur Schau stellen und mit der Daten gesammelt und verschoben werden. Der Bestsellerautor („Ich glaube, es hackt“) und IT-Experte (Stern-TV) wird humorvoll die Schattenseiten des Internets ans Licht bringen und aufzeigen, wie man sich vor ihnen schützen kann. In Kooperation mit der Jugendkirche in Stuttgart. Die Musik für diesen Abend steht zu Redaktionsschluss leider noch nicht fest.

Im weiteren Verlauf der Nachtschichtreihe zum Thema Grenzen kommen unter anderen die Schauspielerin Esther Schweins und der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm zu Wort. Mehr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und in der beiliegenden Klappkarte.

Letzte Änderung amDonnerstag, 07 Dezember 2017 15:39