Log in

Aktion "Hoffnung für die Schwester"

Jahre danach

P1170137 B

Schon fast drei Jahre ist es her, seit Tübinger Ärzte es geschafft hatten, meine Schwester operativ von schweren epileptischen Anfällen zu befreien. Es war eine Befreiung von Angst, Mut- und Hoffnungslosigkeit, ja, ein Zurück in ein lebenswertes Leben.

Trotz wiederkehrender leichter Anfälle, ist ihr jetziger Zustand stabil und unvergleichbar besser als vor dem ärztlichen Eingriff.

Anfang Mai haben sie und ihr Mann ein wunderschönes Geschenk bekommen, nämlich einen kleinen Sohn. Ein gesundes, schönes Baby, welches sie ganz und gar vereinnahmt und ihre Krankheit in den Hintergrund stellt. Er wurde im August, in der Evangelischen Kirche in Petersdorf/Siebenbürgen, auf den Namen Elias getauft.

Es ist wunderschön auf den Verlauf ihrer Genesung zurückzublicken, den Sie liebe UhlbacherInnen mit Ihrer finanziellen Unterstützung, Ihrem Einsatz bei Benefizveranstaltungen und Ihren Gebeten maßgeblich gefördert haben.

Einen herzlichen Gruß und ein erneutes Dankeschön möchte ich im Namen meiner Schwester hiermit an Sie richten.

Crista Sonnleitner

 

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40